Zwingende Abgrenzung von Einnahmen aus dem Verkauf von Saisonkarten mittels passiver Rechnungsabgrenzung

Die Einnahmen aus dem Verkauf von Saisonkarten für Folgeperioden vor dem Bilanzstichtag sind im Jahresabschluss zwingend als passive Rechnungsabgrenzungsposten auszuweisen und somit abzugrenzen. Die Analyse der Jahresabschlüsse zeigt, dass einige Seilbahnunternehmen keine Abgrenzung von Saisonkarten vorgenommen haben. Abhängig vom Bilanzstichtag der Gesellschaft kann die fehlende Abgrenzung zu einer wesentlichen Verletzung…

read more

@inns auf der Interalpin 2017

Aufgrund unserer Spezialisierung haben wir großes Interesse an den Entwicklungen, Trends und Neuerungen in der Seilbahnindustrie. Deshalb ist ein Besuch auf der größten Fachmesse für alpine Technologien für uns selbstverständlich, denn nur wer das Umfeld seiner Kunden kennt, kann diese auch entsprechend beraten. Davon abgesehen ist es auch immer eine…

read more

Umsatzsteuerliche Behandlung des Schiliftkartenverkaufs durch Hotels und Sportartikelhändler (Vermittlungs- versus Besorgungs-/Eigenleistung)

Mangels Klarstellung durch die Finanzverwaltung besteht derzeit keine Rechtssicherheit bei der umsatzsteuerlichen Behandlungen des Schiliftkartenverkaufs durch Partnerbetriebe wie bspw. Hotels oder Sportartikelhändler. Der Artikel Schiliftkartenverkauf durch Hotels von Richard Schweisgut (SWK 1/2017) beschreibt die unterschiedlichen Auswirkungen von Vermittlungs- und Besorgungsleistungen und damit verbundene Risiken für die Praxis. Aus unserer Sicht kann es sowohl…

read more